Blackjack Regeln, Strategie und viele Tipps und Tricks

Twitch Streamer Sodapoppin zerrissen auf Reddit Over Gambling Sponsorshi

Chance „Sodapoppin“ Morris ist einer der ältesten und beliebtesten Streamer von Twitch. Er startete auf kleineren Livestreaming-Seiten wie Xfire und wuchs schnell an, als er 2012 zum Purple-Publishing-Platforming wechselte. Dort verbrachte er seine Zeit mit der Unterhaltung von über 20.000 Menschen, indem er World of Warcraft und eine Auswahl an verschiedenen Spielen spielte online spielen.In der Vergangenheit war es üblich Streamer zu sehen, die Glücksspielseiten mit ihrer viel jüngeren Zielgruppe verknüpften. Beliebte Seiten, die es Spielern erlauben, in Skins wie Counter-Strike: Global Offensive Waffen zu gewinnen, wurden extrem profitabel und beliebt. YouTuber, die Videos erstellt haben, die zeigten, dass sie riesige Mengen wertvoller Skins gewonnen haben, wurden viral, einschließlich Trevor „TmarTn“ Martin und Tom „ProSyndicate“ Cassell. Das Paar besaß die CSGOLotto-Website, gab diese Informationen jedoch nie an die Zuschauer weiter. Sobald diese Information die Öffentlichkeit erreichte, wurden sie verklagt, und die Federal Trade Commission (FTC) erstellte neue Gesetze über Online-Vermerke. Wenn ein Unternehmen ein Streamer, Influencer oder Instagram-Modell bezahlt, muss ein solches Arbeitsverhältnis offengelegt werden . In der Zusammenfassung oder dem Titel des Posts müssen Sie #ad oder #sponsored angeben, um Ihre Zuschauerbasis auf dem Laufenden zu halten. Wenn Sie dies nicht tun, kann die FTC Sie möglicherweise gemäß Abschnitt 5 des FTC Act, der betrügerische Werbung verbietet, belasten. Twitch hat diese Regel sogar zu seinen Nutzungsbedingungen hinzugefügt, was bedeutet, dass diejenigen, die sich nicht verpflichten, von der Plattform gekickt werden können. Sodapoppin war nie viel für Häute; Er zog es vor, Blackjack zu spielen. Der Dealer würde Karten an einem echten Casino-Tisch austeilen, so dass Soda seinen Zuschauern durch ein paar Webcams den Nervenkitzel des Glücksspiels teilen kann. Seit einem halben Jahrzehnt spielt Soda auf Seiten wie BetOnline.ag und gewinnt und verliert Tausende von Dollar. Diese Websites sponsern ihn manchmal, um Werbung für eine Demografie zu machen, die die Website vielleicht nie zuvor gesehen hat. Dieses Wochenende hat Sodapoppin eine Partnerschaft mit BetOnline.ag für einen normalen Glücksspiel-Stream geschlossen. In den ersten paar Stunden des Streams war im Titel kein #ad oder #sponsored, obwohl es später hinzugefügt wurde. Das Video des Streams wurde von Sodapoppins Twitch-Account gelöscht, sodass die vielen Clips von Fans zwischengespeichert wurden. Auf dem YouTube-Video, das auf Sodapoppins YouTube-Kanal des Streams gepostet wurde, enthält es #ad und sagt: „Sodapoppin wird von Betonline gesponsert.“ BetOnline hatte seinen gerechten Anteil an Skandalen, von einem Live-Streamer, der einen Händler betrügt, bis hin zu Behauptungen über Bots . Obwohl einige Wetten Rezension Websites geben BetOnline.ag eine saubere Rechnung der Gesundheit, es ist immer noch eine Glücksspiel-Website, und das sollte es nicht einen Pass geben.Sehen Sie alle die besten Fotos der Woche in diesen Diashows einen Beitrag auf dem Livestreamfails subreddit über die Die Partnerschaft gewann schnell an Fahrt und schlug über 9.000 Upvotes. Die Fans fragen sich, warum Soda seine Beziehung nicht offen gelegt hat oder warum er die Unterstützung von Anfang an benötigt hat. „Streaming hat Soda sicher zu einem wohlhabenden Mann gemacht, ist das Geld, das er von dieser skizzenhaften Website bekommen hat, wirklich wert, deine Community zu gefährden“, schrieb ein User. Newsweek hat sich mit BetOnline.ag und Sodapoppin in Verbindung gesetzt. Wir werden diese Geschichte mit ihrer Antwort aktualisieren.