Blackjack Regeln, Strategie und viele Tipps und Tricks

Wird Push 22 die neue Wut des Blackjack sein?

Als Geoff Hall vor einigen Jahren Blackjack Switch einführte, war dies eine große Hürde. Die Spieler müssten akzeptieren, dass der Dealer nicht immer gewinnen würde, wenn der Dealer kaputt geht. Geoff hat die Push-22-Regel mit diesem Spiel eingeführt. Wenn der Dealer mit einer 22 kaputt geht und die Hand des Spielers nicht kaputt geht und kein Blackjack ist, hat der Spieler nur geschoben. Geoff hat dies getan, um alle möglichen Spaßkonzepte in das Spiel einzuführen. Im Fall von Blackjack Switch bestand die Möglichkeit, die zweiten Karten Ihrer beiden Blackjack-Hände auszutauschen. Ich hörte viele Experten auf dem Gebiet sagen, dass es nie passieren würde. Wir sprechen nicht von einem geringfügigen Rückschlag an das Casino wie in Commission Free Baccarat oder Pai Gow. Wir sprechen über sieben Prozentpunkte an das Haus. Könnten die Spieler feststellen, dass sie all dies zurückbekommen und gleichzeitig den Spaß und die Aufregung eines relativ langweiligen Blackjack-Spiels erhöhen. Es hat einige Zeit gedauert, aber ich denke, die Antwort ist ein klares Ja. Seitdem wurden zusätzliche Spiele mit demselben Konzept eingeführt – Zappit Blackjack, Zombie Blackjack und Free Bet Blackjack. Diese Spiele wurden alle von Geoff erstellt. Niemand sonst kann dieses Push 22-Konzept verwenden, da es ein Patent dafür gibt und dies möglicherweise eines der mächtigsten Patente ist, die sich derzeit im Tischspielbereich befinden. In Anbetracht dessen, wie schwierig es ist, jetzt ein Patent in diesem Bereich zu erhalten, könnte es auch eines der letzten sein. Nun, da das Konzept akzeptiert wurde, sollte es nicht überraschen, dass andere Erfinder nach etwas Ähnlichem suchen. Dazu müssen sie sich etwas anderes als Push 22 einfallen lassen. Einige Erfinder haben das Push 22-Konzept nur ein wenig geändert, wie dies bei Down Under Blackjack der Fall ist. Auf der Global Gaming Expo (G2E) stellte Ya Awada ein Blackjack-Spiel vor, bei dem eine völlig einzigartige Funktion eingesetzt wurde, um die Spaßkonzepte, die er in das Spiel steckte, auszugleichen. Wenn der Dealer mit einem Ass in der Hand kaputt geht, sind alle Hände, die kein Blackjack-Spieler sind, ein Push. Pro Ya ist dies ein Hausvorteil von über vier Prozent. Dies wird dem Spieler auf verschiedene Weise zurückgegeben. Die größte ist, dass der Dealer keinen Blackjack haben kann. Wenn seine Up-Card ein Ass ist, ersetzt er es. Wenn er ein anderes Ass erhält und es einen Blackjack gibt, zählt dies nur als Zwei-Karten-Zahl 21. Die Innovation hat mir gefallen. Ich erkannte auch, dass dies wahrscheinlich die Spitze des Eisbergs ist.